Silverstone (dpa) - Nico Rosberg behält seinen Sieg beim Formel-1-Rennen in Silverstone. Der Mercedes-Pilot wurde von den Rennkommissaren nur verwarnt. Ihm war vorgeworfen worden, trotz gelber Warnflaggen angeblich nicht wie gefordert langsamer gefahren zu sein. Rosberg hatte den Großen Preis von Großbritannien vor dem Australier Mark Webber im Red Bull gewonnen. Dritter wurde Fernando Alonso im Ferrari. Weltmeister Sebastian Vettel schied in Führung liegend mit einem Getriebeschaden aus, bleibt aber Gesamterster.