Quetta (AFP) Ein Selbstmordattentäter hat in der pakistanischen Stadt Quetta mindestens 18 Menschen mit in den Tod gerissen und dutzende weitere verletzt. Ein ranghoher Polizist bezifferte die Zahl der Verletzten am Sonntag auf mindestens 45. Demnach richtete sich der Anschlag gegen die schiitische Minderheit in der Stadt im Südwesten des Landes.