Turku (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat mit Sorge auf die Entwicklung in Ägypten reagiert. Am Rande seines Besuchs in Finnland sagte er am Samstag: "Wir möchten gerne, dass es ein Übergangsszenario gibt für die Rückkehr zu einer Regierung, die demokratischen Standards entspricht."

Gauck äußerte zugleich Verständnis dafür, dass "in einer Situation, in der ein Bürgerkrieg droht, außergewöhnliche Maßnahmen ergriffen werden". Auch der finnische Präsident Sauli Niinistö forderte in Turku eine "Roadmap" - also einen Fahrplan - für die Rückkehr zur Demokratie in Ägypten.