Bamako (AFP) Ein halbes Jahr nach der Verhängung ist der Ausnahmezustand in Mali aufgehoben worden. Dies teilte das Sicherheitsministerium in dem westafrikanischen Land am Samstag mit. Hintergrund ist der am Sonntag beginnende Wahlkampf für die Präsidentenwahl am 28. Juli. Seit dem 12. Januar, einen Tag nach Beginn einer französischen Militärintervention gegen Islamisten im Norden des Landes, waren unter anderem alle öffentlichen Zusammenkünfte und Proteste verboten worden.