UNOUNO "extrem besorgt" über Gewalteskalation in Homs

New York (AFP) Die Vereinten Nationen sind "extrem besorgt über die eskalierende Gewalt" in und um die von Regierungstruppen eingekesselte syrische Stadt Homs. Es gebe "Berichte über anhaltende Bombardements, den Einsatz von Langstreckenwaffen und Bodenangriffe mit Panzern", erklärten UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos und UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay am Freitag in einer gemeinsamen Stellungnahme. Ihren Erkenntnissen zufolge sind bis zu 2500 Menschen in der schwer umkämpften Stadt eingeschlossen.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp