FootballAngeklagter Brent beendet Karriere

Dallas (SID) - Josh Brent, Defensive Tackle der Dallas Cowboys, hat seine Karriere in der NFL beendet. Der 25-Jährige, der sich wegen eines Autounfalls mit Todesfolge vor Gericht verantworten muss, wolle "die richtigen Dinge im Leben tun", heißt es in einer Mitteilung seines Teams.

"Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem sich mein Fokus nur darauf richtet, die Prioritäten im meinem Leben zu ordnen. Diese Prioritäten sind wichtiger als der Football", sagte Brent. Sowohl Teambesitzer Jerry Jones als auch sein Trainer Jason Garrett unterstützten die Entscheidung.

Anzeige

Bei einem Unfall am 8. Dezember war Brents Mitspieler Jerry Brown als Beifahrer ums Leben gekommen. Brent hatte sich nach dem Unfall geweigert, ins Röhrchen zu pusten. Bei einer angeordneten Blutprobe wurde ein Alkoholwert von 1,8 Promille festgestellt. Auf einen solchen Wert wäre der 145 Kilogramm schwere Tackle beispielsweise mit 20 Schnäpsen in vier Stunden gekommen.

Der 24-Jährige war nach dem Unfall zunächst wegen fahrlässiger Tötung verhaftet worden. Gegen Zahlung einer Kaution in Höhe von 500.000 Dollar (umgerechnet 390.000 Euro) wurde er wieder freigelassen. Danach war Brent noch einmal kurzzeitig inhaftiert, weil er mit zwei positiven Marihuana-Tests gegen die Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu 20 Jahre Haft.

Zur Startseite
 
  • Quelle sid