LeichtathletikSprinter Oliveira knackt eigenen 100-m-Weltrekord

London (SID) - Prothesen-Sprinter Alan Oliveira hat seinen eigenen 100-m-Weltrekord klar unterboten. Ein Jahr nach den Paralympics in London lief der Brasilianer beim "Revival" der Behindertenspiele an gleicher Stelle 10,57 Sekunden und war damit zwei Zehntel schneller als bei der bisherigen Bestmarke.

In 10,77 hatte der 20-Jährige Mitte Juni dem inwzwischen des Mordes angeklagten Prothesen-Star Oscar Pistorius (Südafrika) in 10,77 den Rekord (10,91) abgenommen. Im Rahmen der Behinderten-WM in Lyon hatte Oliveira zuletzt auch den bisherigen 200-m-Weltrekord von "Blade Runners Pistorius (21,30) auf 20,66 Sekunden verbessert. Im vergangenen Jahr war Oliveira, der mit Blick auf die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro als neuer Star der Szene aufgebaut werden soll, bei den paralympischen Spielen von London im direkten Duell über 200 m ein Sieg über Pistorius geklungen. Dessen Rückkehr in den Leistungssport ist unabhängig vom Ausgang seines Prozesses offen.

Anzeige
Zur Startseite
 
  • Quelle sid