Istanbul (AFP) Ein Gericht in Istanbul will einen internationalen Haftbefehl gegen den türkischstämmigen deutschen Autor Dogan Akhanli beantragen. Das Gericht entschied am Mittwoch zum Auftakt eines neuen Prozesses gegen den Autor, der in Köln lebende Akhanli solle in die Türkei gebracht werden, um sich wegen des Vorwurfs des Raubmordes zu verantworten, wie Akhanlis Anwalt Ercan Kanar der Nachrichtenagentur AFP in Istanbul sagte. Er glaube aber nicht, dass Deutschland darauf eingehen werde, sagte Kanar. Das Verfahren wurde auf den 4. Oktober vertagt. Akhanli selbst nahm nicht an der Verhandlung teil.