Brüssel (AFP) Die Zoll an den EU-Außengrenzen hat im vergangenen Jahr gefälschte Waren im Gesamtwert von einer Milliarde Euro beschlagnahmt. Laut einer am Montag veröffentlichten Statistik der EU-Kommission wurden am häufigsten Zigaretten und Medikamente aus dem Verkehr gezogen. Hauptherkunftsland der Fälschungen war demnach China. Insgesamt wurden 40 Millionen Artikel vom Zoll abgefangen, weil sie gegen den Schutz des geistigen Eigentums verstießen.