Teheran (AFP) Zwei Tage nach seinem Ausscheiden aus dem iranischen Präsidentenamt ist Mahmud Ahmadinedschad zum Mitglied im Schlichtungsrat ernannt worden. Irans geistliches Oberhaupt Ayatollah Ali Chamenei würdigte am Montag die "reichhaltige Erfahrung", die der bisherige Präsident "während der acht Jahre wertvoller Bemühungen" erworben habe - und ernannte ihn zum Mitglied des Gremiums. Der Schlichtungsrat wird von dem früheren Präsidenten Akbar Haschemi Rafsandschani geleitet, der ein scharfer Kritiker Ahmadinedschads ist.