Kano (dpa) - Nigerias Sicherheitskräfte haben im Norden des Landes zwei Angriffe der Terrorsekte Boko Haram niedergeschlagen. 32 Mitglieder der Gruppe seien im Bundesstaat Borno getötet worden, als die Islamisten gestern eine Polizeiwache in Bama sowie ein Militärlager in Mallam Fatori attackiert hätten. Das teilte die nigerianische Armee mit. Bei den Gefechten seien auch zwei Soldaten und ein Polizist ums Leben gekommen. Boko Haram will in Nord-Nigeria eine strenge Auslegung der Scharia einführen und hat in den vergangenen Jahren zahlreiche blutige Anschläge verübt.