Berlin (dpa) - Der Bundesnachrichtendienst nutzt die umstrittene Software seines US-Partnerdienstes NSA nach eigenen Angaben nur zur Aufklärung ausländischer Satellitenkommunikation. "Mit XKeyScore kann der BND weder auf NSA-Datenbanken zugreifen, noch hat die NSA Zugriff auf das beim BND eingesetzte System", versicherte der Auslandsgeheimdienst. Der "Spiegel" hatte unter Bezug auf Dokumente des Ex-NSA-Mitarbeiters Edward Snowden berichtet, das System könne über mehrere Tage alle Kommunikation abspeichern, also sowohl die Verbindungsdaten als auch teilweise die Inhalte.