Kundus (AFP) - (AFP) Bei einem Selbstmordanschlag ist am Freitag der Gouverneur des nordafghanischen Bezirks Artschi getötet worden. Scheich Sadruddin sei zum Morgengebet in einer Moschee gewesen, als ein Sprengsatz explodiert sei, sagte ein Sprecher der Provinz Kundus. Vermutlich gebe es weitere Opfer, was noch geprüft werde.