Sankt Petersburg (AFP) - (AFP) Zum Auftakt des G-20-Gipfels im russischen St. Petersburg hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erneut eine politische Lösung der Syrien-Krise gefordert. "Dieser Krieg muss beendet werden, und das wird nur politisch zu machen sein", sagte sie kurz vor Beginn des Treffens am Donnerstag. Deutschland wolle dazu beitragen, dass "auch die kleinste Möglichkeit eines politischen Prozesses" genutzt werde. Zugleich dämpfte sie die Erwartungen an den Gipfel. "Inwieweit das gelingt, kann ich heute nicht sagen. Ich will die Erwartungen nicht zu hoch schrauben an der Stelle."