Monza (dpa) - Fernando Alonso hat seinem Ferrari-Team vor dem Formel-1-Heimrennen noch einmal die Treue geschworen.

Er habe noch dreieineinhalb Jahre Vertrag bei der Scuderia und er wolle diesen Kontrakt erfüllen, sagte der zweimalige Weltmeister bei der offiziellen Pressekonferenz zum Großen Preis von Italien. Alonso betonte dann auch noch: "Ich möchte gern meine Karriere im besten Team der Welt beenden und das ist Ferrari."

Allerdings sieht sich Alonso sogar noch über seine aktuelle Vertragslaufzeit hinaus in der Königsklasse. "Ich denke, ich habe noch vier, fünf Jahre vor mir", sagte er: "Deswegen werde ich 100 Prozent meiner Leidenschaft dem Motosport widmen." Ein Jahr Auszeit, um beispielsweise sein neu erstandenes Radteam aufzubauen, sei für ihn auch keine Option, betonte der 32-Jährige.

Sportlich rechnet sich Alonso immer noch Chancen aus, WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel auf dem Weg zu dessen viertem Titel in Serie abfangen zu können. "Ich glaube wirklich, dass wir die nächsten zwei Rennen gewinnen können", sagte der aktuelle WM-Zweite. Es sei allerdings etwas realistischer zu sagen, "dass wir vor Sebastian landen wollen". Muss er auch, denn vor dem 12. Saisonrennen mit dem Europa-Finale vor den motorsport- und ferraribegeisterten Tifosi hat Alonso 46 Punkte Rückstand auf Red-Bull-Star Vettel.