Kairo (AFP) - (AFP) In Ägypten ist der frühere Außenminister und Oppositionsführer Amr Mussa zum Vorsitzenden des Verfassungskonvents gewählt worden. Mussa setzte sich bei der Abstimmung am Sonntag gegen den einflussreichen Anwalt Sameh Aschur durch. Der einstige Präsidentschaftskandidat und frühere Generalsekretär der Arabischen Liga erhielt 30 der 50 Stimmen. Das Gremium soll die im vergangenen Dezember von den Islamisten ausgearbeitete umstrittene Verfassung überarbeiten.