Santiago de Chile (AFP) - (AFP) Zehntausende Chilenen haben aus Anlass des 40. Jahrestags des Militärputschs für die Verteidigung der Menschenrechte demonstriert. Nach Angaben der Organisatoren marschierten am Sonntag rund 60.000 Menschen durch die Hauptstadt Santiago de Chile. Viele von ihnen trugen Plakate mit Bildern von Opfern der Militärdiktatur. Nach dem zweistündigen Marsch errichtete eine Gruppe vermummter Demonstranten Barrikaden und bewarf Polizisten mit Steinen. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein.