Madrid (SID) - Der ehemalige französische Welt- und Europameister Zinedine Zidane hat die astronomische Transfersumme für den Wechsel des Walisers Gareth Bale von Tottenham Hotspur zu Real Madrid angesichts der aktuellen Wirtschaftslage als "unverständlich" bezeichnet. "Kein Spieler ist so viel wert", sagte der Sportdirektor und Co-Trainer der Königlichen gegenüber dem französischen TV-Sender Canal Plus zu den geschätzten 100 Millionen Euro für Bale.

Zidane selbst war 2001 von Juventus Turin für eine Ablöse von 76 Millionen Euro zu den Madrilenen gewechselt und bis zum Transfer von Cristiano Ronaldo im Jahr 2009 (94 Millionen) teuerster Fußballer der Welt gewesen.