Moskau (AFP) - (AFP) Bei der Bürgermeisterwahl in der viertgrößten russischen Stadt Jekaterinburg hat sich der Oppositionskandidat Jewgeni Roisman gegen den Kandidaten des Kreml durchgesetzt. Nach Auszählung der Stimmen aus 500 der 565 Wahllokale kam Roisman in der Industriestadt im Ural auf 33 Prozent. Der von der Regierungspartei unterstützte Jakow Silin erhielt demnach 30 Prozent.