Rom (dpa) - Ein italienischer Journalist und ein belgischer Lehrer sind nach mehreren Monaten Geiselhaft in Syrien wieder frei. Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa in der Nacht berichtete, kamen der 62 Jahre alte Italiener Domenico Quirico von der Zeitung "La Stampa" und der Belgier Pierre Piccinin mit einer Militärmaschine in Rom an. Die beiden waren im April entführt worden. Das italienische Außenministerium wollte sich über die Umstände der Freilassung nicht äußern.