Moskau (AFP) - (AFP) Der bei der Moskauer Bürgermeisterwahl unterlegene Oppositionskandidat Alexej Nawalny hat "Fälschungen" angeprangert und eine zweite Wahlrunde gefordert. "Was wir hier sehen, sind eindeutige Fälschungen", sagte Nawalny in der Nacht zum Montag, nachdem offizielle Teilergebnisse einen Sieg des Kreml-Kandidaten Sergej Sobjanin in der ersten Wahlrunde voraussagten. "Wir fordern, dass es eine zweite Wahlrunde gibt", sagte Nawalny in seinem Wahlkampfquartier vor Journalisten. "Wenn das nicht geschieht, rufen wir die Bürger auf, auf die Moskauer Straßen zu gehen."