Berlin (AFP) Die Bundesregierung hat eine deutsche Beteiligung an der Vernichtung der syrischen Chemiewaffen in Aussicht gestellt. Sollte es dazu kommen, könne sich die Bundesregierung "grundsätzlich auch einen deutschen Beitrag vorstellen", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. Es sei aber noch zu früh, um über Details zu sprechen. Den Vorschlag, die Chemiewaffen Syriens unter internationale Kontrollen zu stellen und zu zerstören, bezeichnete er als "einen kleinen Hoffnungsschimmer für die Diplomatie".