Périgueux (AFP) Ein begeisterter FKK-Anhänger ist nach einem Nackt-Spaziergang durch einen Wald in Frankreich einer Verurteilung wegen Exhibitionismus entgangen. Ein Gericht in der südwestfranzösischen Stadt Périgueux sprach den 52-Jährigen frei, wie am Mittwoch aus Justizkreisen verlautete. Auch die Staatsanwaltschaft hatte einen Freispruch gefordert und zur Begründung angeführt, die "Absicht" des Exhibitionismus könne dem Mann nicht nachgewiesen werden - zumal er sich verletzt hatte, als er sich beim Herannahen einer Spaziergängerin in Büschen versteckte.