Istanbul (SID) - Aufgrund des Einsatzes von Tränengas auf dem benachbarten Taksim-Platz ist das U21-Qualifikationsspiel zur Fußball-EM 2015 zwischen Türkei und Schweden (2:2) für knapp zwei Stunden unterbrochen worden. Während des Spiels am Dienstagabend war es am Istanbuler Protestort erneut zu Unruhen gekommen - das von der Polizei eingesetzte Tränengas verteilte sich anschließend im Recep-Tayyip-Erdogan-Stadion.

Nachdem sich mehrere Spieler über erschwertes Atmen beklagt hatten, unterbrach der spanische Schiedsrichter Javier Estrada Fernandez die Begegnung in der 22. Minute.