Hannover (dpa) - In Hannover ist eine Maschine mit den ersten der 5000 syrischen Flüchtlinge gelandet, die Deutschland aufnehmen will. Das Flugzeug kam aus der libanesischen Hauptstadt Beirut. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich, der die Syrer auf dem Rollfeld begrüßte, unterstrich die Notwendigkeit einer europäischen Lösung. Er schloss die Aufnahme weiterer Flüchtlinge in Deutschland nicht aus. Die Syrer sollen noch am Nachmittag in das Durchgangslager Friedland bei Göttingen gebracht werden.