Sydney (AFP) - (AFP) Mit Macheten und Speeren bewaffnete Männer haben in Papua-Neuguinea eine Touristengruppe angegriffen und zwei einheimische Gepäckträger getötet. Wie die Behörden am Mittwoch mitteilten, hatten die Wanderer aus Neuseeland und Australien am Vorabend mit Einbruch der Dämmerung ihre Zelte am Black Cat Track in der als gefährlich geltenden Provinz Morobe im Norden des Landes aufgeschlagen. Dort seien sie angegriffen worden, die beiden Träger seien durch Machetenhiebe getötet worden. Unter den Angegriffenen war den Angaben zufolge auch eine Frau.