Frankfurt/Main (dpa) - Der Rekordkurs des Dax ist nach fünf Gewinntagen zunächst etwas ins Stocken geraten. Seine Bestmarke aus dem Mai bei 8557 Punkten bleibt in Sichtweite. Zunächst trat der deutsche Leitindex aber mit plus 0,06 Prozent bei 8501 Punkten auf der Stelle.

Der tags zuvor bereits mit einer neuen Bestmarke aufgefallene MDax legte um 0,14 Prozent auf 14 899 Punkte zu. Der TecDax gewann 0,36 Prozent auf 1061 Punkte. Der Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 bewegte sich mit plus 0,07 Prozent auf 2865 Punkten ebenfalls kaum von der Stelle.

Im Fokus stehen einmal mehr die Versorgertitel - nicht nur wegen der immer näher rückenden Bundestagswahl. RWE-Aktien fielen nach einer Verkaufsempfehlung der Citigroup mit minus 2,67 Prozent an das Dax-Ende. Zudem sorgte ein Pressebericht über eine möglicherweise geplante Dividendenkürzung nach der jüngsten Kursrally für Gewinnmitnahmen. Eon folgten mit einem Abschlag von 1,08 Prozent. Besonders gefragt waren derweil Commerzbank-Titel mit plus 1,23 Prozent.