London (SID) - Nach der Bekanntgabe der Rückkehr von Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen zu Ferrari ist man bei Lotus bereits auf der Suche nach einem Nachfolger für den Finnen. Teamchef Eric Boullier bestätigte am Donnerstag Gespräche mit mehreren Fahrern. "Wir befinden uns derzeit in Gesprächen mit ein paar Personen und wollen bald eine Entscheidung treffen", sagte Boullier zuversichtlich. Derzeit sei Lotus das attraktivste Team mit einem freien Platz, sagte Boullier weiter.

Im Gespräch sind Felipe Massa, der Ferrari nach der Räikkönen-Verpflichtung verlassen muss, Sauber-Pilot Nico Hülkenberg und Paul Di Resta (Force India). Am Mittwoch wurde der spektakuläre Transfer des 33-jährige Räikkönen zur Scuderia bekannt. Zusammen mit Fernando Alonso will Ferrari in den nächsten Jahren den Red-Bull-Rivalen Sebastian Vettel vom WM-Thron stoßen.