Singapur (dpa) - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat im ersten Freien Training zum Nachtrennen in Singapur die Bestzeit aufgestellt. Der ehemalige Formel-1-Weltmeister aus Großbritannien verwies das Red-Bull-Duo Mark Webber und Sebastian Vettel auf die Plätze zwei und drei.

Webber war 0,365 Sekunden langsamer als Hamilton. Vettel fehlten satte 0,830 Sekunden auf Briten, der mit seiner schnellen Runde auf dem 5,073 Kilometer langen Stadtkurs die Ambitionen auf seinen zweiten Sieg in Singapur nach 2009 unterstrich.

Sein Silberpfeil-Teamkollege Nico Rosberg bestätigte auf Rang vier die Chancen des deutschen Teams auf eine vordere Platzierung beim 13. von 19 Saisonrennen. Fünfter wurde Kimi Räikkönen im Lotus, Vettels WM-Verfolger Fernando Alonso reihte sich im Ferrari auf dem siebten Platz ein. Die beiden weiteren deutschen Piloten, Adrian Sutil im Force India und Nico Hülkenberg im Sauber, mussten sich mit den Rängen 16 und 17 begnügen.

Vettel kann in Singapur den doppelten Hattrick perfekt machen. Er gewann die vergangenen beiden Auflagen in dem asiatischen Stadtstaat und auch die vergangenen beiden Rennen in dieser Saison. In der WM-Wertung kann er mit einem weiteren Erfolg seine Führung ausbauen. Vor dem Rennen unter Flutlicht am Sonntag hat er 53 Punkte Vorsprung auf Alonso, 81 auf Hamilton und 88 auf Räikkönen.