KeniaTwitter sperrt Konto der islamistischen Shebab-Miliz

Nairobi (AFP) Nach dem verheerenden Angriff eines Einkaufszentrums in Nairobi ist das Twitter-Konto der islamistischen Shebab-Miliz gesperrt worden, die sich zu der Tat bekannt hatte. "Das Profil", nach dem gesucht werde, "wurde gesperrt", hieß es beim Aufruf der Seite am Samstag. Zuvor hatte die Miliz den Internetdienst benutzt, um ein Bekennerschreiben zu dem Anschlag in der kenianischen Hauptstadt zu veröffentlichen.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp