Heidelberg (AFP) Forscher haben eine mögliche Ursache für die weit verbreitete Schuppenflechte entdeckt. Experten vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und der Universität Heidelberg fanden heraus, dass ein fehlendes Molekül bei Mäusen ähnliche Symptome wie bei der Schuppenflechte verursacht, wie das DKFZ am Freitag in Heidelberg mitteilte. Die Psoriasis, wie die Krankheit heißt, gehört zu den häufigsten entzündlichen Hautkrankheiten der westlichen Welt. Allein in Deutschland erkranken jährlich zwei Millionen Menschen.