Straßburg (SID) - WM-Spitzenreiter Sébastien Ogier will sich bei der Rallye Frankreich (03. bis 06. Oktober) im VW Polo R endlich den WM-Titel sichern. Zum vorzeitigen Gewinn der Weltmeisterschaft benötigen der Franzose und sein Beifahrer Julien Ingrassia bei ihrem Heimspiel nur noch einen einzigen Punkt. Ogier kann seinen Landsmann Sébastien Loeb, Rekordweltmeister und neunmaliger Champion, als Rallye-König ablösen.

"Es ist möglich, dass wir den fehlenden Punkt schon auf der Power Stage holen, mit der die Rallye eröffnet wird. Der Job ist also zu 99 Prozent erledigt. Unser Ziel ist, die Rallye zu gewinnen und weitere Punkte für die Marke Volkswagen in der Herstellerwertung zu holen", sagte Ogier vor dem elften Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC): "Was wir erreicht haben, ist fantastisch. Wenn wir in der Fahrer- und Herstellerwertung am Ende Erster sein sollten, wäre das sicher eine magische, perfekte Saison."

Nach zehn von 13 WM-Läufen führt Ogier die Fahrerwertung mit 212 Punkten vor dem einzig verbliebenen Titelkonkurrenten Thierry Neuville aus Belgien (Ford, 129 Punkte) an. Rang drei belegt der finnische VW-Pilot Jari-Matti Latvala (110 Punkte).