Köln (dpa) - Mehrere Kilo Goldbarren und ein sechsstelliger Bargeldbetrag sind in einem Schließfach des Kölner Hauptbahnhofs gefunden worden. Den bereits im April gemachten Fund habe man bisher keiner Straftat zuordnen können, teilte die Polizei mit. Vom Eigentümer fehle jede Spur. Sollte die Suche nach dem Besitzer der Goldbarren und des Bargeldes ergebnislos bleiben, geht der Fund in den Besitz des Staates über.