Alcañiz (SID) - Motorrad-Pilot Sandro Cortese hat sein erstes Top-10-Ergebnis in der Moto2 gefeiert. Beim Großen Preis von Arágon wurde der vor der laufenden Saison als Weltmeister aus der kleinsten Klasse aufgestiegene 23-Jährige Zehnter und holte sechs WM-Punkte. Marcel Schrötter (20/beide Kalex) kämpfte sich vom 20. Startplatz bis auf den zwölften Rang nach vorn. "Wir haben das ganze Wochenende hart und fleißig gearbeitet. Endlich sind wir belohnt worden. Ich bin mega-glücklich", sagte Cortese bei Sport1.

Der frühere 125ccm-Weltmeister Nicolás Terol (Suter) feierte auf dem Kurs nahe Alcañiz seinen zweiten Saisonsieg, ebenfalls auf das Podium schafften es seine spanischen Landsleute Esteve Rabat und Pol Espargaró. Der in der WM führende Scott Redding (Großbritannien/alle Kalex) wurde Vierter.

Beim 13. Saisonlauf verlor der von Platz neun gestartete Moto3-Champion Cortese (Berkheim) Platz um Platz, arbeitete sich in der Schlussphase aber wieder nach vorn. Schrötter (Vilgertshofen), der zur kommenden Saison innerhalb der Moto2 vom SAG-Team zu Tech 3 wechselt, verdiente sich mit einer Aufholjagd auf den 21 Runden seine vier WM-Punkte. Weiter geht es am 13. Oktober in Sepang/Malaysia.