Florenz (dpa) - Rui Costa hat bei der Rad-WM in Florenz den Titel im Straßenrennen gewonnen. Der Portugiese setzte sich in einem packenden Finale nach insgesamt 272,3 Kilometern vor Joaquim Rodriguez aus Spanien durch. Dritter wurde dessen Landsmann Alejandro Valverde.

Der italienische Favorit Vincenzo Nibali verpasste nach einem Sturz rund 35 Kilometer vor dem Ziel als Vierter bei seiner Heim-WM das Podest. Bester Deutscher wurde in dem schweren Rennen mit Start in Lucca und einem 16,6 Kilometer langen Rundkurs in Florenz Simon Geschke aus Berlin auf Rang 14.