Luxemburg (AFP) - (AFP) In der Europäischen Union wird künftig allen Verdächtigen in Strafverfahren das Recht garantiert, sich Beistand von einem Anwalt zu holen. Diese Neuregelung beschlossen die EU-Justizminister am Montag in Luxemburg. Demnach wird Festgenommenen auch ermöglicht, ihre Familie und im Ausland ihr Konsulat zu kontaktieren. In der EU wird das Recht eines Verdächtigen auf einen Anwalt zwar allgemein anerkannt, die Bedingungen für eine Kontaktaufnahme sind bisher von Mitgliedstaat zu Mitgliedstaat aber sehr unterschiedlich.