Frankfurt/Main (AFP) Die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch ist am Sonntag mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. Die 65-Jährige nahm den Preis vor rund 1000 geladenen Gästen in der Frankfurter Paulskirche entgegen. In seiner Laudatio würdigte der Historiker Karl Schlögel das Werk der Schriftstellerin, die jenen zum Wort verhelfe und ihre Stimme leihe, "die bisher keine Chance hatten, gehört zu werden".