Luanda (SID) - Der Fußball-Verband Angolas hat die Konsequenz aus der verpassten Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien gezogen und sich von Trainer Gustavo Ferrin getrennt. Der 54-Jährige aus Uruguay hatte mit den "schwarzen Antilopen" in sechs Gruppenspielen lediglich einen Sieg eingefahren und damit für Enttäuschung beim WM-Teilnehmer von 2006 gesorgt. Auch für den Afrika-Cup 2014 hatte sich Angola nicht qualifiziert.