Washington (dpa) - Seit Tagen wächst in Deutschland und Europa die Empörung über die weitreichende NSA-Bespitzelung. US-Präsident Barack Obama ist dadurch wohl zum Handeln gezwungen: Laut der "New York Times" ist Obama bereit, auf die Bespitzelung verbündeter Staats- und Regierungschefs künftig zu verzichten. Die Überwachung von Merkels Handy wurde nach anderen Berichten schon in diesem Sommer gestoppt. Merkel soll seit 2002 vom US-Geheimdienst NSA abgehört worden sein.