Paris (AFP) Nach heftigen Protesten setzt die französische Regierung die Einführung einer Ökosteuer auf Lastwagen aus. Das teilte Regierungschef Jean-Marc Ayrault am Dienstag nach einer Krisensitzung in Paris mit. Die Abgabe müsse "korrigiert" werden und werde bis dahin landesweit nicht erhoben. Es ist bereits das dritte Mal, dass die sozialistische Regierung die Einführung der Lkw-Ökosteuer verschiebt. Sie sollte eigentlich ab dem 20. Juli dieses Jahres, dann ab dem 1. Oktober und zuletzt ab dem 1. Januar kommenden Jahres erhoben werden.