London (dpa) - Käme dieses Geschäft zustande, würde es den Telekommunikationsmarkt umkrempeln: Nach einem Bericht der Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg erwägt der US-Branchenriese AT&T eine Übernahme des britischen Wettbewerbers Vodafone. Die Verantwortlichen bei AT&T würden momentan eine Strategie dafür ausarbeiten. Bloomberg beruft sich auf eingeweihte Personen. Die Firmen äußerten sich nicht. Ein Angebot - wenn überhaupt - dürfte aber erst im kommenden Jahr zustande kommen. Unklar ist, wie Europas Kartellbehörden darauf reagieren würden.