Mehr als dreieinhalb Jahre nach einer großen Meuterei gegen ihre Vorgesetzten sind in Bangladesch am Dienstag 200 Grenzschützer zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. Ein Sondergericht in der Hauptstadt Dhaka verhängte Haftstrafen von bis zu 14 Jahren wegen ihrer Beteiligung an dem 33-stündigen blutigen Aufstand. Vor dem Gericht wird insgesamt 823 Soldaten der Prozess gemacht.