Brüssel (AFP) Die Wirtschaft in der Eurozone wird im kommenden Jahr nach Voraussage der EU-Kommission um 1,1 Prozent wachsen und damit etwas weniger als noch im Frühjahr vorausgesagt. Für dieses Jahr rechnet die Kommission dagegen mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung von 0,4 Prozent, wie sie am Dienstag in Brüssel mitteilte. "Es gibt zunehmende Anzeichen, dass die europäische Wirtschaft einen Wendepunkt erreicht hat", erklärte Wirtschaftskommissar Olli Rehn. Die Reformen in Europa hätten die Grundlage für eine Erholung geschaffen.