Los Angeles (dpa) - Mehr als vierzig Jahre nach ihrem Tod ist die Rock-Ikone Janis Joplin mit einem Stern auf Hollywoods "Walk Of Fame" gefeiert worden. Die Plakette für die Blues- und Rocksängerin wurde am Montag auf dem berühmten Bürgersteig im Herzen von Hollywood enthüllt.

Joplins jüngere Geschwister, Michael und Laura Joplin, erinnerten an die Musikerin, die im Oktober 1970 im Alter von 27 Jahren an einer Überdosis Heroin gestorben war. Sie habe "ihr großes Herz" für die Musik gegeben, sagte Laura Joplin über ihre Schwester.

Unter dem Applaus von Hunderten Fans trat Country-Star Kris Kristofferson ans Mikrofon. Er spielte seine Ballade "Me and Bobby McGee", die Joplin kurz vor ihrem Tod mit ihrer unverwechselbaren Stimme vertont hatte.

Auch der Musikproduzent Clive Davis, der Joplin in den 1960er Jahren entdeckt hatte, war bei der Enthüllung der Sternenplakette Nr. 2510 dabei. Joplin sei "mutig und frech aber auch schmerzerfüllt und verletzlich" gewesen. Er beschrieb sie als einzigartige und bahnbrechende Rockmusikerin. "Es brach mir das Herz, als sie so jung starb", sagte Davis mit gerührter Stimme.

Hollywood Walk of Fame