Istanbul (AFP) Extremisten aus Syrien planen laut einem Zeitungsbericht Selbstmordanschläge in der Türkei. Zwei mit Sprengstoff beladene Fahrzeuge seien aus Syrien über die Grenze gebracht worden, berichtete die englischsprachige "Today's Zaman" am Dienstag unter Berufung auf Geheimdienstquellen. Polizei und Geheimdienst hätten eine landesweite Warnung an alle Sicherheitskräfte verschickt. Großstädte wie Istanbul, Ankara oder Izmir könnten unter den Anschlagszielen der mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbundenen Gruppierung Islamischer Staat im Irak und der Levante (ISIL) sein.