Twitter ist mit deutlichen Kurszuwächsen an der Börse in New York gestartet. Zunächst lag der Kurs der Twitter-Aktie bei 45,10 Dollar, dann stieg er bis auf 50 Dollar. Das bedeutet ein Plus von mehr als 90 Prozent in den ersten Stunden. Der Börsengang des Kurznachrichtendienstes ist der größte in der Technologiebranche seit dem von Facebook im Mai. 

Vor dem Börsenstart hatte Twitter bereits den Ausgabepreis mit 26 Dollar noch über der jüngst angehobenen Spanne von 23 bis 25 Dollar angesetzt. Die Einnahmen des Börsengangs belaufen sich auf zunächst 1,8 Milliarden Dollar oder umgerechnet 1,3 Milliarden Euro. Durch Extraaktien, die bei entsprechenden Nachfrage auf den Markt kommen, könnten es 2,1 Milliarden Dollar werden.   

230 Millionen Nutzer, 500 Millionen Tweets

Die Börsenglocke läuteten zum Auftakt nicht die anwesenden Twitter-Gründer, sondern Nutzer wie die neunjährige Vivienne Harr und Hollywood-Schauspieler Patrick Stewart. Den Ausgabepreis gab das Unternehmen per Tweet bekannt.  

Twitter hat etwa 230 Millionen Nutzer, die täglich etwa 500 Millionen Tweets absetzen. Das Unternehmen macht sein Geld vor allem mit Werbebotschaften im Nachrichtenstrom dieser Nutzer. In den ersten neun Monaten des Jahres hatte sich der Umsatz dadurch auf 422 Millionen Dollar verdoppelt.