Mombasa (AFP) Ein Deutscher, der in Kenia schlafend neben der verwesenden Leiche seiner Frau gefunden wurde, ist in einem Mordprozess freigesprochen worden. Es gebe keine ausreichenden Beweise, dass der 43-jährige Hamburger Michael B. R. seine kenianische Frau im Dezember 2009 umgebracht habe, wurde am Freitag das Urteil eines Gerichts in der Hafenstadt Mombasa vom Vortag bekanntgegeben. Richterin Maureen Odero stellte fest, dass es weder Augenzeugen für das Geschehen gebe noch die eindeutige Todesursache der Frau festzustellen gewesen sei.