Leipzig (AFP) Gut sechs Jahre nach dem Zusammenbruch der SachsenLB ist der Freistaat Sachsen mit einer Millionenklage gegen drei Ex-Vorstände der ehemaligen Landesbank gescheitert. Das Landgericht Leipzig sah laut dem am Freitag verkündeten Urteil zu Spekulationsgeschäften auf dem US-Immobilienmarkt zwar Pflichtwidrigkeiten der verklagten ehemaligen Vorstände. Diese Verstöße seien aber nicht ausschlaggebend für den Zusammenbruch gewesen.