Paris (AFP) Die USA und Israel haben ihr Stimmrecht bei der UN-Kulturorganisation UNESCO verloren, weil sie seit zwei Jahren wegen eines Streits um den Status der Palästinenser keine Beiträge mehr bezahlt haben. Keines der beiden Länder habe ausreichende Unterlagen vorlegen können, um einen solchen Schritt zu vermeiden, hieß es am Freitag am UNESCO-Sitz in Paris. Die Liste all der Länder, die kein Stimmrecht mehr erhalten, soll voraussichtlich am Samstag offiziell veröffentlicht werden.