D-Koalition-Parteien-CDU-CSU-SPDSeehofer warnt SPD vor überzogenen Forderungen

München (AFP) In der CSU wächst in der Schlussphase der Koalitionsverhandlungen die Unzufriedenheit mit der SPD: CSU-Chef Horst Seehofer sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe), die CSU wolle eine stabile Regierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), und sie wolle dies in einer großen Koalition. Er fügte allerdings hinzu, "wir wollen dies nicht um den Preis, dass unser politisches Profil und unsere Kernaussagen des Wahlkampfes beschädigt oder zerstört werden".

Zur Startseite
 
  • Quelle afp